Krankenversicherung - Einkommens-Freigrenze der mitversicherten Kinder

Leserwertung: 
0.0 (von 0)
 Thema bewerten!

10354 Aufrufe

Krankenversicherung - Einkommens-Freigrenze der mitversicherten Kinder

Im "Kleinen Konz 2006/2007" (738) ist als Einkommens-Freigrenze der mitversicherten Kinder bei der gesetzlichen Krankenkasse das Gesamteinkommen von 12*345 Euro zzgl. 12*76 Euro Werbungskosten-Pauschbetrag angegeben. In Summe also 5060 Euro.
In der Zeitschrift Finanztest 9/2006 errechnet sich die Freigrenze aus 12*350 Euro + Sparerfreibetrag + Werbungskostenpauschale. In Summe für 2006 also 5672 Euro und für 2007 noch 5001 Euro.
Wer kann mir sagen welche Berechnung z.Z. gültig ist?


von weber am 20.01.2007 17:18
Status: Frischling (2 Beiträge)
Userwertung:  0.0  (von 0 User(n) bewertet)
 
Diesen User bewerten!

Aw:Krankenversicherung - Einkommens-Freigrenze der mitversicherten Kinder
das kommt drauf an, um was für Einkünfte es sich handelt:

Minijobber (und nur die!) dürfen bis 400,00 EUR im Monat verdienen, ohne aus der Familienversicherung rauszufallen.

Im übrigen gilt: Solange das einkommensteuerpflichtige Einkommen ( umgerechnet auf den Monat) 345 Eur monatlich nicht übersteigt, bleibt die Familienversicherung erhalten.

Maßgebend ist alleine das steuerpflichtige Einkommen.

d.h. z.B. Kapitalerträge, die unter den Sparerfreibtrag fallen, werden bei der Berechnung des maßgebenden Einkommens in der Familienversicherung nicht berücksichtigt.

Bei Vermietungseinkünften ist der steuerliche Jahresgewinn, geteilt durch 12 Monate, maßgebend, gleiches gilt bei Einkünften aus selbständiger Tätigkeit (wobei man hier beachten muß, dass es sich nicht um eine hauptberufliche Tätigkeit handel darf).

Ich glaube auch die verschiedenen Werbungskostenpauschbeträge (also 920,00 EUR bei nichtselbständiger Tätigkeit (betrifft nie die Minijobber, hier kein Werbungskostenabzug zulässig), 51,00 EUR bei Kapitalerträgen und 102,00 EUR bei den sonstigen Einkünften) werden bei Berechnung des maßgebenden Einkommens berücksichtigt, weil das BSG als Grundsatz in der Familienversicherung aufgestellt hat, dass alleine maßgebend ist, was an steuerpflichtigem Einkommen vorhanden ist.





von ulrike am 21.01.2007 14:25
Status: Junior (85 Beiträge)
Userwertung:  0.0  (von 0 User(n) bewertet)
 
Diesen User bewerten!

Aw:Krankenversicherung - Einkommens-Freigrenze der mitversicherten Kinder
ich muss mich korrigieren:

das steuerpflichtige Gesamteinkommen darf 350,00 EUR monatlich betragen (gilt ab 2006, vorher galten die 345,00 EUR monatlich).

SORRY. :oops:


von ulrike am 22.01.2007 09:14
Status: Junior (85 Beiträge)
Userwertung:  0.0  (von 0 User(n) bewertet)
 
Diesen User bewerten!

Antwort schreiben


Lesezeichen hinzufügen: