Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 05.11.2014 13:36:24

Betreff: Verlustvortrag bei einer GmbH


Rechtsgebiet: Generelle Themen
Einsatz: € 25.00
Status: Beantwortet
Guten Tag,
ich mache die Buchhaltung für eine GmbH und bin mir nicht sicher wie der Verlust-/Gewinnvortrag verbucht wird. Aus dem ersten Jahr wird ein Verlust von ca. 6.500,- € ausgewiesen den ich im Folgejahr als Verlustvortrag gebucht habe. Genau in diesem Jahr (zweites Geschäftsjahr) erzielte die GmbH einen Gewinn von ca. 5.000,- €. Kann ich diesen Gewinn nun in diesem zweiten Geschäftsjahr so verbuchen, dass der Verlústvortrag reduziert und der Gewinn géschmälert wird? Das eine Gesellschafterversammlung über den Ausgleich des Verlustes eine Beschluss fassen muss habe ich diesem Forum bereits gelesen. Mir ist nur nicht klar wann diese Umbuchungen vorgenommen werden. In diesem Fall im zweiten Geschäftsjahr oder erst im Dritten?

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe.


Antwort geschrieben am 05.11.2014 14:30:00
Ingo Kneisel
Potsdamer Str. 148a, 33719 Bielefeld, Tel: 0521/9242021, Fax: 0521/9242020
Steuerberatung, Einkommenssteuer, Erbschaftssteuer, Umsatzsteuer, Unternehmenssteuern
Bewertungen: 67 5
RSS-Feed www.frag-einen-steuerprofi.de Antworten von Ingo Kneisel als RSS-Feed abonnieren!

Sehr geehrte Fragestellerin,

im Rahmen einer Erstberatung und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes und den von Ihnen gemachten Sachverhaltsangaben, möchte ich Ihre Fragen gerne im Nachstehenden wie folgt beantworten:

Ich unterstelle einmal, Sie buchen nach dem SKR 03.

Der Verlust im Erstjahr 01 wird automatisch als solcher in der Bilanz zum 31.12.01 ausgewiesen und ist im Jahre 02 als EB Wert per 1.1.02 von Ihnen vorzutragen. Das Konto wird Ihnen aus der Bilanz zum 31.12.01 vorgegeben. Z. B. DATEV Kto. Nr. 0868.

Der Gewinn des Jahres 02 wird ebenfalls automatisch in der Bilanz per 31.12.02 ausgewiesen. Dieser Gewinn wäre in der Bilanz 03 zum 1.1.03 von Ihnen vorzutragen als EB-Wert, z. B. auf Kto. Nr. 0860.

Per Saldo ergibt sich dann der Wert aus Verlust 01 und Gewinn 02. Es wird aber nicht nur der Saldo ausgewiesen, sondern beide Beträge einzeln.

Ich hoffe Ihre Anfrage richtig verstanden- und ausreichend beantwortet zu haben. Sollten Rückfragen bestehen, nutzen Sie bitte gerne die Nachfragefunktion.



Mit freundlichen Grüßen




Ingo Kneisel
Steuerberater
vereidigter Buchprüfer

Potsdamer Str. 148a, 33719 Bielefeld
Telefon (0521) 92420-0
E-mail: info@ingo-kneisel.de
Internet: www.ingo-kneisel.de



Bewertung der Antwort vom Fragesteller

Hat Ihnen der Steuerberater weitergeholfen?

Wie verständlich war der Steuerberater?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Steuerberater?

Empfehlen Sie diesen Steuerberater weiter?