Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 17.05.2010 14:11:20

Betreff: Schlussbilanz bei Aufgabe "Kleinbetrieb" ?


Rechtsgebiet: Buchführung
Einsatz: € 25.00
Status: Beantwortet
Ich habe nebenberuflich 4 Jahre die Vermietung eines Bootes betrieben und den Betrieb zum 31.12.2009 eingestellt.
Die Gewinnermittlung erfolgte nach § 4 Abs. 3 EStG.
Zum 31.12.09 habe ich das Boot in das Privatvermögen übernommen (es wird jetzt verkauft, das spielt aber keine Rolle) und den Buchgewinn als umsatzsteuerpflichtige Einnahme behandelt.
Weiteres Anlagevermögen ist nicht vorhanden. Es gibt per 31.12.2009 keine offenen Forderungen und keine Verbindlichkeiten. Am 31.12.2009 war alles abgewickelt. Die Umsatzsteuer 2009 wurde im März 2010 bezahlt. Das verbleibende Guthaben auf dem Geschäftskonto habe ich danach entnommen.
Meine Fragen: Muss ich nun per 31.12.2009 eine Schlussbilanz unter Beachtung aller Bilanzierungsregeln erstellen, oder genügt es, wenn ich auch für 2009 eine Einnahmenüberschussrechnung unter Beachtung der in 2010 gezahlten Umsatzsteuer erstelle ?
Ist es korrekt, das verbleibende Guthaben auf dem Geschäftskonto steuerneutral zu entnehmen ?
Vielen Dank für Ihre Antwort.


Antwort geschrieben am 19.05.2010 11:20:09
Steuerberater Werner Seiter
Stedinger Str. 39a, 27753 Delmenhorst, Tel: 04221-91230, Fax: 04221-912317
Steuerberatung
Bewertungen: 35 5
RSS-Feed www.frag-einen-steuerprofi.de Antworten von Werner Seiter als RSS-Feed abonnieren!

Sehr geehrter Fragender, im Rahmen einer Erstberatung auf Basis der von Ihnen hier gegebenen Informationen und unter Beachtung des von Ihnen geoten............

Sie sehen nur 150 Zeichen der Antwort.
Länge der vollen Antwort: 2666 Zeichen.