Frage geschrieben am 16.12.2011 13:05:39

Betreff: Wohnungssanierung


Rechtsgebiet: Haus-, Grundbesitz
Einsatz: € 30.00
Status: Beantwortet
Guten Tag,

ich habe vor einigen Tagen eine 2 Zimmer Wohnung gekauft. Leider muss die Wohnung komplett neu renoviert bzw. saniert (neue Boeden,komplett neues Bad,Malerarbeiten) werden um sie altersgerecht herzurichten, da diese an meine Mutter vermietet wird.

Da die Renovierung/Sanierung in Eigenleistung erfolgen wird moechte ich gerne wissen, ob ich hierbei irgendwelche Kosten (z.B. Materialkosten etc. absetzen kann .

Wenn ja , sind diese Kosten als Werbungskosten, Sonderausgaben oder aussergewoehnliche Belastungen zu deklarieren?

Freue mich auf Antwort.

gruss cmondello


Antwort geschrieben am 16.12.2011 13:37:38
Dr. Yanqiong Bolik
Bildstöckle 6, 70567 Stuttgart, Tel: +49 (0)711 / 2132 1815, Fax: +49 (0)711 / 4690 6802
Steuerberatung, Buchführung, Kapitalgesellschaften, Zölle, Einfuhr von Waren, Unternehmenssteuern, Lohn, Gehalt, Einkommenssteuer, Erbschaftssteuer
Bewertungen: 66 5
RSS-Feed www.frag-einen-steuerprofi.de Antworten von Yanqiong Bolik als RSS-Feed abonnieren!
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes sowie der Regeln dieser Plattform beantworte.

Bitte beachten Sie, dass meiner Ausführung der dargestellte Sachverhalt zu Grunde liegt, und dass Hinzufügen, Weglassen, Änderung der Angaben oder die Zweideutigkeit der Informationen das steuerrechtliche Ergebnis ändern können.

Wenn Sie die Wohnung vermieten und dafür Miete einnehmen, dann erzielen Sie Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung von unbeweglichem Vermögen (§ 2 Absatz 1 Satz 1 Nummer 6 EStG).

Soweit die Renovierung/Sanierung für die Vermietung notwendig ist, sind die Renovierungsaufwendungen (Materialienausgaben) zur Erwerbung, Sicherung und Erhaltung der Einnahmen getätigt worden und damit Werbungskosten. Eigenleistungen können leider nicht als Werbungskosten geltend gemacht werden.

Wenn Sie die Wohnung an Ihre Mutter vermieten, dann liegt eine Vermietung an Familienmitglieder vor. In diesem Fall sollen Sie beachten, dass die Miete mindestens 56% der ortsüblichen Miete betragen sollte. Beträgt das Entgelt für die Überlassung der Wohnung weniger als 56% der ortsüblichen Marktmiete, so ist die Nutzungsüberlassung in einen entgeltlichen und einen unentgeltlichen Teil aufzuteilen. Sie können dann die Renovierungsaufwendungen auch nur anteilig als Werbungskosten geltend machen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen behilflich sein konnte.

Besteht noch Unklarheit, verwenden Sie bitte gern die Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Yanqiong Bolik
Steuerberaterin

Bildstöckle 6
70567 Stuttgart
Tel: +49 (0)711 / 2132 1815
Email: steuer@zdbz.de
www.steuerberatung.dr-bolik.de
www.steuerberatung.zdbz.de


Bewertung der Antwort vom Fragesteller

Hat Ihnen der Steuerberater weitergeholfen?

Wie verständlich war der Steuerberater?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Steuerberater?

Empfehlen Sie diesen Steuerberater weiter?
Bewertung:
Vielen Dank fuer die schnelle Antwort.Sie haben mir sehr geholfen



Lesezeichen hinzufügen:

Schnell einen Steuerberater fragen:

Frage stellen
Einsatz festlegen
Antwort vom Steuerberater
Frage stellen