Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 07.12.2011 22:10:36

Betreff: Übertrag von Wertpapieren aus GmbH an Gesellschafter


Rechtsgebiet: Kapitalvermögen
Einsatz: € 20.00
Status: Geschlossen
PLZ Gebiet Eingrenzung: 80000
Guten Tag, ich habe folgende Frage:

Eine GmbH schüttet Ihre Gewinne nicht aus, sondern investiert diese in Wertpapiere ( ca. 95 T€), Einzelwerte mit Anschaffungskosten siehe Anhang.

Der Kurs dieser Wertpapiere sinkt in den letzten Monaten, so dass der Wert des Depots nun aktuell noch ca. 72 T€ beträgt.

Der Geschäftsführer und alleinige Gesellschafter der GmbH beschließt nun aus Altersgründen (Alter 55 Jahre) die GmbH aufzulösen.

Die Wertpapiere sollen dabei nicht verkauft werden, sondern aus der GmbH in ein privates Depot überführt werden, da der Gesellschafter damit rechnet, dass sich der Wert der Wertpapiere in den nächsten Jahren in Richtung 100 T€ entwickeln wird, wenn sich die aktuelle Finanzkrise entspannt und die zumeist festverzinslichen Wertpapiere fällig werden.

Wie ist die steuerliche Situation?
Welche Steuern und in welcher Höhe muss der Geschäftsführer und alleinige Gesellschafter bezahlen, um die Wertpapiere im Rahmen der GmbH Auflösung aus dem GmbH Depot, die mit Gewinnen der GmbH gekauft wurden, in sein privates Depot zu übertragen?

Wie wird diese Übertragung vorgenommen? Anhand eines einfachen Depot Übertrags?

Wer hat die anfallenden Steuern zu zahlen, die GmbH oder der Gesellschafter?