Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 30.09.2014 10:57:07

Betreff: Anrechnung Steuern Ausland


Rechtsgebiet: Steuerrecht
Einsatz: € 25.00
Status: Geschlossen
Anfang 2010 wurde ein Ferienhaus in Spanien veräußert, welches bis 2009 vermietet wurde.
Einnahmen wurden in 2010 nicht mehr erzielt.
Werbungskosten wurden in Höhe von 2.600 € ermittelt.
Veräußerungskosten (Makler 7.000 € und Notar 800 €).
Wertzuwachssteuer Gemeinde 866 € und Staat 4.800 €.
Ist der Verlust (2.600 €) aus VuV anzuerkennen?
Sind die Veräußerungskosten ansetzbar?
Ist die Wertzuwachssteuer mit der deutschen Einkommensteuer verrechenbar und wie erfolgt die Beantragung? Bzw. kann die Wertzuwachssteuer in die Werbungskosten aufgenommen werden?