Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 09.04.2008 12:21:00

Betreff: Auszahlung Abfindung zusammen mit Gehalt


Rechtsgebiet: Lohn, Gehalt
Einsatz: € 25.00
Status: Beantwortet
Hallo Ratgeber,

mein Arbeitsverhältnis endet zum 30.4.08 (ich werde danach erstmal arbeitslos) und ich bekomme eine Abfindung. Die Abfindung wird, so steht es auch im Auflösungsvertrag, erst 4 Wochen nach der Beendigung des Arbeitsverhältnisses (also Ende Mai) ausbezahlt.

Jetzt hat mich gestern die Frau von der Lohnabrechnung gefragt ob es mir etwas ausmacht wenn die Abfindung gleich mit der Gehaltsabrechnung im April ausbezahlt werden würde. Ich fragte Sie dann was sich dadurch steuerlich ändert und ob Sie mir mal beide Varianten ausrechnen könnte was ich denn Netto zu erwarten hätte. Leider durfte Sie mir es nicht vorab ausrechnen da es wohl in der Vergangenheit diesbezüglich Probleme gegeben hat.


Meine Frage:
Was ist denn der steurliche/finanzielle Unterschied zwischen einer Ausbezahlung des Gehalts im April + Abfindung Ende Mai oder Ausbezahlung des Gehalts im April + Abfindung im April? Ich hätte doch ne höhere Steuerbelastung wenn alles auf einmal im April ausbezahlt werden würde, oder? Oder bekomme ich dass wieder zurück beim nächsten Lohnsteuerjahresausgleich?

Soweit ich weiss wird doch auf die Abfindung nur Lohnsteuer, Soli und Kirchensteuer (fällt bei mir weg) bezahlt?
Nicht dass ich dadurch auch noch andere Sozialabgaben (Arbeitslosengeld etc.) auf die Abfindung zahlen muss nur
weil ich die Abfindung 1 Monat früher bekomme.

Als Beispielsrechnung ;-) könnte man ja mal folgende Zahlen nehmen: Brutto-Einkommen von 2500 Euro, Abfindung 30000
Euro und Lohsteuerklasse 1

Vielen Dank im vorraus und liebe Grüsse!


Antwort geschrieben am 09.04.2008 17:44:51
Marlies Zerban
Binger Str. 51, 55218 Ingelheim, Tel: 06132 78684-0, Fax: 06132 78684-29
Steuerberatung
Bewertungen: 189 4
RSS-Feed www.frag-einen-steuerprofi.de Antworten von Marlies Zerban als RSS-Feed abonnieren!

Sehr geehrter Ratsuchender, ich beantworte gerne Ihre grundsätzliche Frage zu dem Lohnsteuerabzug bei einem solchen "sonstigen Bezug" im Sinne des ............

Sie sehen nur 150 Zeichen der Antwort.
Länge der vollen Antwort: 2253 Zeichen.