Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 07.08.2010 07:57:09

Betreff: Beschränkte Steuerpflicht, inländische Einkünfte aus Kapital + Rente, Freibeträge?


Rechtsgebiet: Einkommenssteuer
Einsatz: € 60.00
Status: Beantwortet
Ich lebe seit 1995 mit Ehefrau auf den Philippinen, Jahrgang 1945. Ich beziehe Altersrente der BFA, ca. 500.- E/Monat, zu versteuern 60% oder 300.- x12, also 3600.- Euro. Korrekt?

Wenn ich jetzt noch in Deutschland Geld in Zinspapiere (Anleihen usw.) anlege und damit Einkünfte aus Kapitalvermögen in Höhe von ca. 12,000.- Euro/Jahr erziele: Auf welche Freibeträge, pauschale Werbungskosten usw. habe ich insgesamt Anspruch?

Ich habe hierzu folgende Texte gefunden:
Darüber hinaus werden nur die Vorsorgepauschale für Versicherungsbeiträge und grundsätzlich nur der Sonderausgaben-Pauschbetrag gewährt. Außergewöhnliche Belastungen, Freibeträge für Kinder und der Altersentlastungsbetrag werden nicht berücksichtigt (§ 50 Abs. 1 Satz 3 EStG).
Besteuert wird nur nach dem Grundtarif, auch wenn der Steuerpflichtige verheiratet ist, wobei grundsätzlich der Grundfreibetrag nicht zu berücksichtigen ist (§ 50 Abs. 1 Satz 1 EStG).

Und auch dies zu &44a: (zu meiner völligen Verwirrung )
Nun gibt es die Möglichkeit bei der Depotbank über eine Erklärung als Steuerausländer, sich von der der Kapitalertragssteuer in Deutschland befreien zu lassen. Siehe folgendes Formular:

http://www.dab-bank.de/hilfe-service/formulare.-ContentSlot-96870-ContentSlottablist-55227-ContentSlottablisttab-79380-ContentSlottablisttabdownloadlist-92349-File.File.FileRef.pdf/erklaerung_steuer.pdf

Stimmen diese Zitate? Was heißt das konkret? Bis zu welchem Betrag kann ich also als beschränkt Steuerpflichtiger steuerfrei inländische Einkünfte aus Kapitalvermögen zusätzlich zur Rente (3,600.-Euro/Jahr) beziehen?

Was besagt hier § 49 EStG Abs. 1 Nr. 5 EStG:? Es ist sicher nicht praktikabel, vor jeder Entscheidung zuerst bei der Bank anzufragen, ob diese Anleihe steuerpflichtig ist !?

Kann ich mich über NVA vom Abzug der Abgeltungsteuer befreien, bis zu welcher Höhe?

Lohnt sich vielleicht ein Antrag auf unbeschränkte Steuerpflicht?

Sonstige Hinweise?

Vielen Dank!