Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 31.03.2011 22:57:28

Betreff: Betreuungsunterhalt für nichteheliches Kind als Sonderausgabe


Rechtsgebiet: Sonderausgaben
Einsatz: € 35.00
Status: Beantwortet
Lieber Steuerprofi, ich war NICHT verheiratet, habe ein Kind und lebe dauernd getrennt von der Kindsmutter. Neben dem Kindesunterhalt bin ich gemäß § 1615 l (2) BGB zur Zahlung von Betreuungsunterhalt verpflichtet.Der Betreuungsunterhalt betrug im Jahr 2009 insgesamt 12.203 Euro. Die Kindsmutter stimmte dem Antrag auf Abzug von Unterhaltsleistungen in der Anlage U mit Ihrer Unterschrift zu. Das Finanzamt hat nun erklärt, dass Anlage U nicht berücksichtigt werden kann, da wir nicht verheiratet waren. Alternativ sollte ich den Betreuungsunterhalt als außergewöhnliche Belastung absetzen. Dies war jedoch auch nicht möglich, da die Kindsmutter im ersten Lebensjahr des Kindes 2009 über Einkünfte aus Mutterschaftsgeld, Elterngeld etc. über 8000 Euro verfügte. Somit kann ich weder Sonderausgaben noch außergewöhnliche Belastung geltend machen.
Dies will ich so nicht hinnehmen und erwäge einen Einspruch gegen die Entscheidung des FA. Ich habe als NICHT geschiedener eheloser Kindsvater die gleichen Pflichten wie ein geschiedener Kindsvater ABER nicht die gleichen Rechte! Das kann nicht richtig sein.
Meine Frage:
Kann ich den Betreuungsunterhalt als Sonderausgabe einklagen und wie erfolgsversprechend wäre mein Vorhaben? (ähnlich der Klage zum gemeinsamen Sorgerecht vom Dezember 2009)
Vielen Dank.


Antwort geschrieben am 01.04.2011 08:26:05
Steuerberater/Dipl.Betriebswirt Ulrich Stiller
Schwabstr. 40, 71229 Leonberg, Tel: 07152/23331, Fax: 07152/22709
Steuerberatung
Bewertungen: 215 5
RSS-Feed www.frag-einen-steuerprofi.de Antworten von Ulrich Stiller als RSS-Feed abonnieren!

Sehr geehrter Ratsuchender, besten Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne auf Grund Ihrer Angaben und vor dem Hintergrund Ihres Einsatzes im Rahmen e............

Sie sehen nur 150 Zeichen der Antwort.
Länge der vollen Antwort: 1904 Zeichen.

Bewertung der Antwort vom Fragesteller

Hat Ihnen der Steuerberater weitergeholfen?

Wie verständlich war der Steuerberater?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Steuerberater?

Empfehlen Sie diesen Steuerberater weiter?
Bewertung:
Danke.