Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 16.10.2014 10:15:15

Betreff: Bisher freiberuflich genutztes Arbeitszimmer in Ferienhaus wandeln


Rechtsgebiet: Abschreibungen
Einsatz: € 40.00
Status: Geschlossen
Hallo,

bisher habe ich 8 Jahre lang in meinem Einfamilienhaus ein Arbeitszimmer (10,4% der Wohnfläche) freiberuflich genutzt.

Daher besteht folgendes Anlagevermögen:
Anschaffungsdatum Anschaffungskosten Stand 1.1.2013 Abschreibung 2013 Stand 31.12.2013
Grundstücke 10,4% 2.787,57 € 2.787,57 € - €
Wohnbauten 10,4% 9.265,66 € 8.087,00 € - €

Zum 01.03.2013 nutze ich das EFH nicht mehr privat und nicht mehr freiberuflich. Statt dessen wird das komplette EFH als Ferienhaus (umsatzsteuerpflichtig) vermietet.

Fragen:
1) Wie muss ich das in mein Anlageverzeichnis und in die EÜR richtig eintragen?
2) Hat das Auswirkungen auf die USt?