Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 27.03.2014 09:32:57

Betreff: Bitte um die Beantwortung von ein paar einfachen Fragen:


Rechtsgebiet: Selbstständige
Einsatz: € 30.00
Status: Geschlossen
1. Umsatzsteuer Auslandseinkauf:
a) für meine Firma kaufte ich letztens in Spanien eine Festplatte zum Preis vom 109 Euronen, der Betrag beinhaltete einen MwSt-Betrag von 18,92. Den Umsatz habe ich als innergemeinschaftlichen Erwerb verbucht.

b) Sodann habe ich über einen Verkäufer eine Software zum Download gekauft, auch diesen Umsatz habe ich als innergemeinschaftlichen Erwerb verbucht, eine UmsatzsteuerID lag jeweils nicht vor.

Da keine UstID vorlag wies die Steuervoranmeldung nur auf Seite 2 den innergemeinschaftlichen Erwerb aus. Mit diesen Angaben war das FA so gar nicht zufrieden. Wenn ich den SB richtig verstanden habe, muss ich die Steuer als Kosten buchen, womit ich nicht zufrieden bin. Was kann ich optimaler Weise machen, um die Steuer anerkannt zu bekommen?

2.) Schließlich habe ich über einen Verkäufer, in den USA sitzend, eine Software zum downlaod erworben, die Rechnung wies gar keine Ust aus. Muss ich den Bezug der Software 'Manuell' nachversteuern, also Einfuhrumsatzsteuer bezahlen?

3. Meine Ltd & Co. KG bekam von der Komplimentärgesellschaft eine Rechnung für die Geschäftsführung mit Umsatzsteuerausweis. Ich meine gelesen zu haben, dass diese Kosten nicht 'steuermindernd' verbucht werden dürfen. Wie ist diese Rechnung unter Anwendung des SKR03 zu verbuchen?