Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 09.10.2013 13:23:26

Betreff: Briefmarkenverkauf als durchlaufender Posten


Rechtsgebiet: Mehrwertsteuer
Einsatz: € 30.00
Status: Beantwortet
In unserem Shop werden u.a. Postkarten bzw. Ansichtskarten verkauft. Als (kostenloser) Service zum Ansichtskartenverkauf wird ebenfalls der Verkauf von 45 Cent Briefmarken der Deutschen Post angeboten, die in einem herkömmlichen Abonnement von der Deutschen Post im Umfang von 36,- EUR im Monat bezogen werden. Der Verkauf der Briefmarken wird in einer Registrierkasse und als durchlaufender Posten ohne MwSt. im Kassenbuch erfasst. Ist das richtig?