Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 18.05.2013 13:40:35

Betreff: DBA Südafrika - Deutschland


Rechtsgebiet: Steuerpflicht
Einsatz: € 30.00
Status: Beantwortet
Guten Tag,

ich werde von einem deutschen Unternehmen an ein Südafrikanisches Unternehmen per Arbeitnehmerüberlassung entsendet. Bin ich mit meinem Einkommen nun in Südafrika oder in Deutschland steuerpflichtig? Sollte ich in Südafrika steuerpflichtig sein (was ich annehme) und z.B. einige Wochen hier in D für die Südafrikaner tätig sein, bleibt die Steuerpflicht dann gleich?
Das deutsche Unternehmen hat in Südafrika keinen Dienstsitz, genauso wenig das südafrikanische in D.

Vielen Dank!


Antwort geschrieben am 18.05.2013 15:01:53
Patrick Färber
Brunnenstr. 31, 79312 Emmendingen, Tel: 0, Fax: 0
Umsatzsteuer, Einkommenssteuer, Unternehmenssteuern, Steuerrecht, Steuerpflicht
Bewertungen: 27 5
RSS-Feed www.frag-einen-steuerprofi.de Antworten von Patrick Färber als RSS-Feed abonnieren!
Sehr geehrter Fragesteller,

im Rahmen Ihres Einsatzes und der Forumsregeln möchte ich Ihnen wie folgt antworten:

Dabei muss ich ein bischen "Sachverhaltsergänzung" betreiben, da es sonst mehrere Möglichkeiten gibt. Aktuell gehe ich davon aus, daß Sie einen Wohnsitz in Deutschland haben, weshalb Sie unbeschränkt steuerpflichtig sind.

a) Sie sind ledig (keine Frau/Kinder) und geben Ihre Wohnung/Wohnsitz auf, um in Südafrika für die Dauer der Entsendung (egal wie lange)

b) verheiratet/Familie bleibt in Deutschland, sie behalten einen Wohnsitz in DE während der Entsendung kürzer als 183 Tage im südafrikanischen Steuerjahr 1.3. bis 28.2. (!) (=Doppelansässigkeit), Gehalt trägt deutsches Unternehmen.

c) wie b) aber Entsendung aber ein Merkmal NICHT erfüllt (z.B. länger als "183 Tage" ODER " "Gehaltstragung im Inland" (Doppelansässigkeit).

Nun die Lösungen:

a) Besteuerungsrecht insgesamt für Südafrika, da Sie keinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt mehr im Inland haben. Im Jahr des Wegzugs werden aber die in D steuerfreien Einkünfte aus Südafrika dem Progressionsvorbehalt unterworfen (Steuersatzerhöhung).

b) Besteuerungsrecht bleibt voll in Deutschland

c) Besteuerungsrecht hat Tätigkeitsstaat Südafrika, Freistellung in Deutschland mit Progressionsvorbehalt (s.o., Steuersatzerhöhung, falls andere Einkünfte im Inland da wären, z.B. Vermietung).

Ich hoffe, daß Sie mit dem Schema so Ihren Fall finden können!

Bei Fragen einfach melden!
Viele Grüße
Patrick Färber
Steuerberater
patrickfaerber@arcor.de

Patrick Färber
Steuerberater
post@richtig-gegensteuern.de


Bewertung der Antwort vom Fragesteller

Hat Ihnen der Steuerberater weitergeholfen?

Wie verständlich war der Steuerberater?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Steuerberater?

Empfehlen Sie diesen Steuerberater weiter?