Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 07.05.2013 12:59:49

Betreff: Finanzamt späte Steuerklärung nachträgliche Hochstufung


Rechtsgebiet: Finanzamt
Einsatz: € 20.00
Status: archiviert
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe ein Problem. Ich bin seit Sommer 2010 mit einem Kleingewerbe angemeldet. Die Steuererklärung für das Jahr 2010 wollte das Finanzamt im Jahr 2012 von mir haben, was ich auch tat. Für das Jahr 2011 wollte das Finanzamt die Steuererklärung erst in diesem Jahr haben und sie stellten fest, dass ich 2011 mein Kontingent überschritten hatte und ich somit 2012 eine Mwst hätte ausweisen müssen, was ich nicht tat.

Mein Auftraggeber, für den ich gearbeitet hatte, ist nicht bereit, nachträglich meine Rechnungen für das Jahr 2012 zu stornieren, damit ich neue schreiben kann, weshalb ich nun ganz alleine da stehe.

Habe ich eine Chance, aufgrund der Verzögerungen beim Finanzamt, einen Rückstellantrag für das Jahr 2012 zu stellen?

Bzw. welche Möglichkeiten habe ich überhaupt?


Als Leser können Sie
*Weitere Informationen und eine Übersicht der 123recht.net Dienste finden Sie hier.


Als angemeldeter Nutzer haben Sie die Möglichkeit diesen Beitrag zu beobachten.
Sie bekommen dann eine E-Mail mit den neuesten Beiträgen. Melden Sie sich hier an!