Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 27.03.2014 13:07:39

Betreff: Gesellschafterdarlehen und Erbschaftsteuer


Rechtsgebiet: Erbschaftssteuer
Einsatz: € 50.00
Status: Beantwortet
Sehr geehrte Damen und Herren,

der verstorbene Gesellschafter zweier GmbH Gesellschaften, hat diesen Gesellschaften,bei welchen er zu 66 % beteiligt war ,Darlehen gegeben.
Müssen diese Darlehen der Erbschaftsteuer unterworfen werden?
Bei einer Gesellschaft ist das Eigenkapital negativ,bei der anderen ist es positiv,allerdings hat die Gesellschaft keine finanziell flüssigen Mittel.