Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 20.02.2014 15:56:11

Betreff: Gewerbliches Konto auch privat benutzt.


Rechtsgebiet: Steuererklärung
Einsatz: € 50.00
Status: Beantwortet
Ich habe ein mein gewerbliches Konto auch privat benutzt.

Ich würde schätzen 70 Prozent gewerblich und 30 Prozent privat.

Es sind auf dem Konto insgesamt 1700 euro Zinsen angefallen.

Diese wollte ich nun von meinen Einnahmen absetzen.
Also den Gewinn meiner Firma um diesen Betrag mindern.

Folgende Antwort enthielt ich vom Finanzamt:

"Bei der Überprüfung der vorgelegten Kontoauszüge wurde festgestellt, dass vom Firmenkonto Privatentahmen in erheblichen Umfang getätigt wurden" Dies hat zur Folge, dass die angefallenen Zinsen privat veranlasst sind und ein Betriebsausgabenabzug ausgeschlossen ist.
Der Gewinn ist somit um 1700 Euro zu erhöhen."

Ist das so rechtens?
Muss man dann nicht einfach den privaten Anteil prozentaul abziehen?

Die Nachfrage bei dem Finanzbeamten führte nur zu einer sehr unhöflichen und unverständlichen Antwort.