Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 10.08.2013 18:52:35

Betreff: GmbH&Co.KG renoviert Sonderbetriebsvermögen (EFH). Betriebsausgabe?


Rechtsgebiet: Steuerrecht
Einsatz: € 60.00
Status: archiviert
Kommanditist erwirbt privat 2011 ein EFHund das ist in einem so sehr heruntergekommenen Zustand dass eine Weitervermietung an Privatpersonen nicht möglich ist. Der Kommanditist vermietet also das Haus 6 Monate später an seine GmbH & Co.KG die sowohl die Mittel als auch das Wissen für die Herstellung eines Bewohnbaren Zustandes besitzt. Das Unternehmen möchte es danach an privat vermieten Es ist also ein Notwendiges Sonderbetriebsvermögen I entstanden. Die GmbH & Co.KG renoviert das Haus in den weiteren 6 Monaten um es zu möglichst hohem Preis vermieten zu können.
Frage; sind die Kosten für die Materialbeschaffung wie Farbe, Laminat, Fliesen für Bäder, Spachtel, Fenster, Außenputz, Rigips und Zusatzmaterialien einfach Betriebsausgabe oder muss man befürchten dass diese Kosten als Anschaffungsnahe Herstellungskosten vom Finanzamt bewertet werden? Kann das Unternehmen die MwSt aus dem Kauf dieser Baustoffe als Vorsteuer geltend machen?
Vielen Dank für Ihre Antwort im Voraus


-- Einsatz geändert am 12.08.2013 17:54:26


Als Leser können Sie
*Weitere Informationen und eine Übersicht der 123recht.net Dienste finden Sie hier.


Als angemeldeter Nutzer haben Sie die Möglichkeit diesen Beitrag zu beobachten.
Sie bekommen dann eine E-Mail mit den neuesten Beiträgen. Melden Sie sich hier an!