Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 13.02.2013 10:33:18

Betreff: Kosten für Kinderwunschbehandlung im EU-Ausland absetzbar?


Rechtsgebiet: Außergewöhnliche Belastungen
Einsatz: € 35.00
Status: Beantwortet
Mein Mann und ich haben uns für eine Kinderwunschbehandlung (IVF) im Ausland entschieden. Da in vielen EU-Ländern großzügigere gesetzliche Regelungen bestehen (befruchtete Zellen dürfen länger kultiviert werden, es dürfen mehr Embryonen transferiert werden, als in Deutschland), erhoffen wir uns durch eine Behandlung in Tschechien höhere Erfolgschancen, als hier in Deutschland. Darüber hinaus sind die Preise dort etwas günstiger.

Von unseren Krankenkassen erhalten wir keine Bezuschussung, sind also Selbstzahler in voller Höhe.

Nun meine Frage:
In Deutschland sind ja inzwischen lt. geltender Rechtsprechung die Kosten einer Kinderwunschbehandlung als außergewöhnliche Belastungen steuerlich absetzbar. Gilt dies gleichfalls, wenn die Behandlung (aus o.e. Gründen) im EU-Ausland durchgeführt wird. Wie sieht es mit der Absetzbarkeit der Reisekosten aus?


Antwort geschrieben am 17.02.2013 17:20:58
Marlies Zerban
Binger Str. 51, 55218 Ingelheim, Tel: 06132 78684-0, Fax: 06132 78684-29
Steuerberatung
Bewertungen: 189 4
RSS-Feed www.frag-einen-steuerprofi.de Antworten von Marlies Zerban als RSS-Feed abonnieren!

Sehr geehrter Fragesteller,

ich beantworte gerne Ihre Fragen im Rahmen einer Erstberatung unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes und den Vorgaben dieser Plattform.


Nach der geänderten Rechtsprechung des BFH im Jahr 2010 sind die von Ihnen genannten Kosten für die Behandung und auch die Fahrtkosten abzugsfähig. Da durch die erforderliche Anreise unmittelbar die Aufwendungen für die Fahrt entstehen, sind diese Kosten ebenso zwangsläufig.

Eine Einschränkung in der Weise, dass nur solche Behandlungen als außergewöhnliche Belastungen geltend gemacht können, die den Richtlinien der deutschen ärztlichen Berufsordnung entspricht, ist in der Rechtsprechung und Kommentierung nicht zu finden. Daher sind auch die Aufwendungen nicht um die Fahrtkosten in das Ausland nicht zu kürzen.

Es bestehen somit gute Chancen, dass auch die Reise- und Unterbringungskosten abzugsfähig sind.

Mit freundlichen Grüßen

Marlies Zerban
Rechtsanwältin
Steuerberaterin