Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 10.10.2012 12:14:34

Betreff: Krankengeld wird als Brutto vom Nettogehalt abgezogen


Rechtsgebiet: Lohn, Gehalt
Einsatz: € 50.00
Status: Beantwortet
Ich habe nach fristloser Kündigung wegen Krankheit über einen Zeitraum von 4 Wochen Krankengeld erhalten. Nun wurde ein Vergleich mit dem AG geschlossen, der das Gehalt für diesen Zeitraum nachzahlt.
Das Krankengeld muss vom AG direkt zurückgezahlt werden.

Von meinem Bruttogehalt wurden nun alle Steuern und Sozialversicherungsbeiträge abzogen, vom Netto dann aber das Brutto-Krankengeld.

Nun bleibt mir ein einstelliger Eurobetrag übrig, obwohl das Krankengeld um 320 Euro netto niedriger war als mein Gehaltsnetto.

Ist es rechtens, vom Gehalts-Netto, von dem zuvor alle SV-Beiträge abgeführt wurden, das Krankengeld als Brutto (!) abzuziehen, so dass es wie eine zweimalige Abführung von SV-Beiträgen scheint?

Ich hatte damit gerechnet, das Bruttokrankengeld vom Bruttogehalt abgezogen zu bekommen.