Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 11.01.2013 19:53:06

Betreff: Kunden-Insolzenz: Wo den Rest der Forderung in die EÜR eintragen?


Rechtsgebiet: Selbstständige
Einsatz: € 50.00
Status: Beantwortet
ein Freiberufler mit einfacher Buchführung, amerikanischem Journal und eigener Steuererklärung hat vor Jahren Rechnungen i.H.v. 50.000 EUR gestellt, der Kunde wurde rechtskräftig insolvent, und er hat nach Jahren in 2012 endlich immerhin 10.000 bekommen.

1) In welche Ziffer bzw. Zeile der Anlage EÜR der Steuererklärung kann er die restlichen 40.000 eintragen, um zumindest die Einkommenssteuer zu mindern?
2) und mit welchem Stichwort (Verlustabschreibung?, negative Einkünfte?, abgeschriebene Forderung?, ...)?

Mit freundlichem Gruß