Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 18.11.2014 10:03:37

Betreff: Mitarbeiteraktien - Versteuerung von Veräußerungsgewinn vs. geldwerter Vorteil


Rechtsgebiet: Kapitalvermögen
Einsatz: € 40.00
Status: archiviert
Die Muttergesellschaft meines deutschen Arbeitgebers (Sitz in den USA) bietet ein Aktienkaufprogramm für Mitarbeiter an (der Höhe nach gedeckelt, max. 25.000 Dollar pro Kalenderjahr). Der Arbeitnehmer spart ein halbes Jahr lang in Euro an, am Ende der Periode werden vom angesparten Betrag Aktien gekauft (in den USA). Kaufpreis ist der billigere Preis aus Periodenanfang oder Periodenende minus 15% (Vergünstigung). Haltefristen gibt es keine.

Als geldwerter Vorteil wird vom deutschen Arbeitgeber direkt der Wert versteuert, welcher sich berechnet als Spanne zwischen vergünstigtem Kaufpreis und dem Aktienpreis am Ende der Periode.

Hauptfrage: welcher Wert muss nun noch als Veräußerungsgewinn versteuert werden?

Beispiel:
Aktienpreis zu Beginn der Periode: 10 Dollar
Aktienpreis am Ende der Periode: 15 Dollar
Kaufpreis der Aktien: 8,50 Dollar (=10 Dollar minus 15% Rabatt)
Verkaufspreis: 16 Dollar
Versteuerung als Geldwerter Vorteil: 6,50 Dollar = 15 - 8,50 Dollar
Versteuerung als Veräußerungsgewinn: ?

Als Veräußerungsgewinn könnten meines Erachtens 1 Dollar (16 - 15 Dollar) in Frage kommen, oder aber 7,50 Dollar (16 - 8,5 Dollar). Letzteres würde einer Doppelbesteuerung der "Gewinne" im Rahmen des geldwerten Vorteils und der Kapitalertragsteuer bedeuten.

Vielen Dank!


Als Leser können Sie
*Weitere Informationen und eine Übersicht der 123recht.net Dienste finden Sie hier.


Als angemeldeter Nutzer haben Sie die Möglichkeit diesen Beitrag zu beobachten.
Sie bekommen dann eine E-Mail mit den neuesten Beiträgen. Melden Sie sich hier an!