Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 21.03.2008 12:48:00

Betreff: Nebeneinkünfte


Rechtsgebiet: Lohn, Gehalt
Einsatz: € 30.00
Status: Beantwortet
Hallo,

Sachverhalt:
als hauptberuflich angestellter Softwareentwickler übe ich eine beratende Nebentätigkeit aus. Die Nebentätigkeit besteht aus einem Supportabkommen, bei dem ich auf Software spezifische Anfragen eines grossen Konzernes reagieren muß.
Aus vertraglichen Gründen erbringe ich diese Leistung für einen selbständig Tätgen, der wiederum bei dem grossen Konzern unter Vertrag steht.
Dem selbständig Tätigen stelle ich meine Supportleistung mit monatlich 1000€ in Rechnung.

Der Vertrag läuft so seit Mitte 2007.
Ursprünglich wollte ich eine Firma anmelden, das aber geht glaube ich wegen Scheinselbständigkeit nicht (oder doch?). Außerdem scheue ich mich vor dem Verwaltungsaufwand.
Habe seit einiger Zeit keine Rechnug mehr gestellt, weil die steuerliche Situation unklar ist.


Frage:
wie soll ich dieses Einkommen versteuern?
Reicht es, die Rechnungen als Nebenverdienst anzugeben?

Danke & Gruß


Antwort geschrieben am 21.03.2008 13:23:18
Steuerberater/Dipl.Betriebswirt Ulrich Stiller
Schwabstr. 40, 71229 Leonberg, Tel: 07152/23331, Fax: 07152/22709
Steuerberatung
Bewertungen: 215 5
RSS-Feed www.frag-einen-steuerprofi.de Antworten von Ulrich Stiller als RSS-Feed abonnieren!

Sehr geehrter Ratsuchender, besten Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne auf Grund Ihrer Angaben und gemessen an Ihrem Einsatz im Rahmen einer Erstb............

Sie sehen nur 150 Zeichen der Antwort.
Länge der vollen Antwort: 1899 Zeichen.