Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 17.09.2014 14:52:37

Betreff: Nießbrauch für minderjährigen Sohn


Rechtsgebiet: Haus-, Grundbesitz
Einsatz: € 35.00
Status: archiviert
Ich habe im Rahmen einer vorgezogenen Erbschaft als Schenkung von meiner Mutter 5/8 einer Doppelhaushälfte (3/8 bekam mein Bruder) sowie eine Wohnung in München geschenkt bekommen, beides ist inzwischen entsprechend in den Grundbüchern eingetragen. Die Doppelhaushälfte war vermietet und soll nach Renovierungsarbeiten wieder vermietet werden, die Miete soll entsprechend den Eigentumsverhältnissen aufgeteilt werden, anfallende Kosten ebenfalls. Die Wohnung in München dient bisher als Zweitwohnsitz.
Nun habe ich überlegt, ob ich meinem Sohn (15 Jahre), der bisher kein eigenes Einkommen hat, für beide Objekte ein zeitlich befristetes Nießbrauchrecht für 10 Jahre einräumen soll. Die Überlegung dahinter ist, dass dann für die Mieteinnahmen keine oder wesentlich geringere Steuern anfallen würden als wenn ich selbst die Mieteinnahmen versteuern müsste, außerdem könnten evtl. Gewinne zur (teilweisen) Finanzierung eines geplanten Studiums herangezogen werden.
Da in München Zweitwohnungssteuer erhoben wird, habe ich überlegt, ihn dort mit Zweitwohnsitz zu melden, da meines Wissens bei Einkommen unter 25.000 € in München diese Steuer nicht anfällt.
Meine Fragen wären nun:
1. Ist es möglich, meinem Sohn ein derart zeitlich befristetes Nießbrauchrecht für 5/8 des Grundstückes eintragen zu lassen ?
2. Kann eine minderjährige Person alleine mit einem Zweitwohnsitz gemeldet sein wenn der gesetzliche Vertreter zustimmt ?
3. Kann ich Kosten steuerlich geltend machen, die für mich als gesetzlicher Vertreter anfallen (z.B. Fahrten zu Hauseigentümerversammlungen) oder muss ich mir diese von meinem Sohn erstatten lassen, der sie dann selbst geltend macht ?
4. Ist es richtig, dass dies keine Auswirkungen auf die Zahlung des Kindergeldes hat ?


Als Leser können Sie
*Weitere Informationen und eine Übersicht der 123recht.net Dienste finden Sie hier.


Als angemeldeter Nutzer haben Sie die Möglichkeit diesen Beitrag zu beobachten.
Sie bekommen dann eine E-Mail mit den neuesten Beiträgen. Melden Sie sich hier an!