Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 28.11.2014 11:59:07

Betreff: SKR03 Beteiligung buchen


Rechtsgebiet: Buchführung
Einsatz: € 33.00
Status: archiviert
Guten Tag,

unsere Firma (GmbH) möchte sich an einem Unternehmen zu 50% beteiligen (UG). Der Gesellschaftervertrag wird vorsehen:

- unser Anteil am gezeichneten Kapital: 1.000 Euro
- zzgl. einem Agio von 750 Euro, dass bei der UG als Kapitalrücklage gebucht wird

Der Buchhaltungssatz bei der UG ist mir klar (Konto 800 und 841) aber. Wie schaut der Buchungssatz bei der GmbH aus:

- Die 1.000 Euro werden wahrscheinlich auf 502 (Anteile an verbundenen Unternehmen gebucht)

Gegenkonto ist jeweils Bank 1200.

Ist das Konto 502 richtig? Auf welches Konto buche ich bei der GmbH das Agio das der UG als Kapitalrücklage gezahlt wurde.

Ist es ein Unterschied ob die Firma neu gegründet wird oder ob sich die GmbH an einem bestehenden Unternehmen durch die Ausgabe neuer Anteile beteiligt?


Als Leser können Sie
*Weitere Informationen und eine Übersicht der 123recht.net Dienste finden Sie hier.


Als angemeldeter Nutzer haben Sie die Möglichkeit diesen Beitrag zu beobachten.
Sie bekommen dann eine E-Mail mit den neuesten Beiträgen. Melden Sie sich hier an!