Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 16.03.2010 18:18:09

Betreff: "Sonstige Vorsorgeaufwendungen" - Familie mit Einzelverdiener - PKV


Rechtsgebiet: Sonderausgaben
Einsatz: € 20.00
Status: Beantwortet
Situation: Ehepaar, 3 Kinder, Alleinverdiener, angestellt.

Bei den „sonstigen Vorsorgeaufwendungen“ hat das Finanzamt für meine in 2009 nicht berufstätige Ehefrau nur 1500 € berücksichtigt statt der von uns erwarteten 2400 € - daher wurden dann als Ehepaar gemeinsam nur 3000€ statt der erwarteten 3900€ berücksichtigt. Wir Eheleute und die drei Kinder sind alle privat krankenversichert. Wie bekannt gibt es in der PKV keine „Familienversicherung“, alle versicherten Personen haben ein eigenes Vertragsverhältnis mit der Versicherung.

Der von meinem Arbeitgeber gezahlte Anteil zur PKV von 3400 € / Jahr ist alleine schon durch meinen Krankenkassenbeitrag und den der Kinder bei weitem ausgeschöpft.

Da meine Frau in den letzten Jahren und so auch 2009 keine Einnahmen hatte, zahlt sie Ihren Beitrag ohne jede Erstattung oder Beihilfe aus dem schon versteuerten Familieneinkommen.

Wie oben beschrieben zahlt mein Arbeitgeber für meine Frau keine eignenen steuerfreien Beitragzahlungen, auch ist sie nicht mitversichert sondern hat wie in der PKV üblich einen eigenen Versicherungsvertrag.
Steuerfreie Zuschüsse zu der Krankenversicherung meiner Frau wurden auch von keiner anderen Seite geleistet.

Auch besteht für meine Frau kein Anspruch auf vollständige oder teilweise Erstattung oder Übernahme der Krankheitskosten (z.B. „Beihilfe“).

Daher sollte doch bei ihr bei den „sonstigen Versorgungsaufwendungen“ der Höchstbetrag von 2400 € statt der vom Finanzamt angesetzten 1500 € berücksichtigt werden.

Das Finanzamt lehnt das ab. Wer hat recht? Und warum?

Vielen Dank.


Antwort geschrieben am 17.03.2010 08:15:17
Steuerberater/Dipl.Betriebswirt Ulrich Stiller
Schwabstr. 40, 71229 Leonberg, Tel: 07152/23331, Fax: 07152/22709
Steuerberatung
Bewertungen: 215 5
RSS-Feed www.frag-einen-steuerprofi.de Antworten von Ulrich Stiller als RSS-Feed abonnieren!

Sehr geehrter Ratsuchender, besten Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne auf Grund Ihrer Angaben und vor dem Hintergrund Ihres Einsatzes im Rahmen............

Sie sehen nur 150 Zeichen der Antwort.
Länge der vollen Antwort: 819 Zeichen.

Bewertung der Antwort vom Fragesteller

Hat Ihnen der Steuerberater weitergeholfen?

Wie verständlich war der Steuerberater?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Steuerberater?

Empfehlen Sie diesen Steuerberater weiter?
Bewertung:
Vielen Dank. Klare Antwort. Sehr hilfreich. Wir werden Ihrem Rat folgen.