Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 06.10.2008 17:15:00

Betreff: Steuernachprüfung


Rechtsgebiet: Finanzamt
Einsatz: € 20.00
Status: Beantwortet
Guten Tag,
ich bin kaufm. Angestellte und gebe jährlich eine Einkommenssteuererklärung ab. Ich habe kein Gewerbe angemeldet. Seit Jahren arbeite ich 2-3mal pro Jahr als Messeaushilfe bei einem befreundeten Unternehmen und erhalte dafür ca. 2.500€ pro Jahr (inkl. Fahrtkosten). Diese Einkünfte habe ich bisher nicht in der Steuererklärung angegegebn, da diese unter der 400€-Grenze pro Monat liegen (so dachte ich bisher!). Nun hat das Finanzamt für die Jahre 2004-2006 eine Außenprüfung angeordnet, bei der meine Kontoauszüge geprüft werden sollen.
Habe ich mich in den letzten Jahren rechtswidrig verhalten? Was ist nun die beste Vorgehensweise? Wann kann im schlimmsten Fall passieren?

Vielen Dank für Ihre Antwort,
JG30


Antwort geschrieben am 06.10.2008 17:55:01
Steuerberater/Dipl.Betriebswirt Ulrich Stiller
Schwabstr. 40, 71229 Leonberg, Tel: 07152/23331, Fax: 07152/22709
Steuerberatung
Bewertungen: 215 5
RSS-Feed www.frag-einen-steuerprofi.de Antworten von Ulrich Stiller als RSS-Feed abonnieren!

Sehr geehrte Ratsuchende, besten Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne auf Grund Ihrer Angaben und vor dem Hintergrund Ihres Einsatzes im Rahme............

Sie sehen nur 150 Zeichen der Antwort.
Länge der vollen Antwort: 2059 Zeichen.