Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 17.09.2013 14:17:24

Betreff: Steuerpflicht Deutschland vs.Dänemark


Rechtsgebiet: Steuerpflicht
Einsatz: € 40.00
Status: Beantwortet
Ich habe bis 31.08.2013 in Deutschland gewohnt (Wohnsitz) und in Deutschland gearbeitet (nichtselbständige Tätigkeit, deutscher Arbeitgeber). Ab 01.09.2013 habe ich meinen Wohnsitz nach Dänemark verlegt und dort gearbeitet (nichtselbständige Tätigkeit, dänischer Arbeitgeber).

Sind meine nachfolgenden Einschätzungen zutreffend?

Die unbeschränkte Steuerpflicht in Deutschland endet zum 31.08.2013. Da keine anderen Einkünfte in Deutschland bestehen, gibt es auch keine beschränkte Steuerpflicht ab 01.09.2013 in Deutschland. Ab 01.09.2013 gibt es eine unbeschränkte Steuerpflicht in Dänemark, d.h. die Besteuerung findet ausschließlich in Dänemark statt. Das Doppelbesteuerungsabkommen (und die komplizierte 183 Tage-regelung) haben hier insoweit keine weitere Bedeutung, da der Wohnsitz in Dänemark ist und der Arbeitgeber auch dänisch ist.

Auswirkungen auf die Steuererklärung 2013?

In Deutschland ist eine Steuererklärung für 2013 (bis 31.05.2014) abzugeben für die deutschen Lohneinkünfte bis 31.08.2013. In Dänemark ist für 2013 eine Steuererklärung in 2014 abzugeben für die Einkünfte ab 01.09.2013. Die Einkünfte aus Dänemark ab 01.09.2013 haben für die deutsche Steuererklärung keine weitere Bedeutung (keine Anrechnung, kein Progressionsvorbehalt), da ja kein Wohnsitz ab 01.09.2013 in Deutschland besteht, somit keine unbeschränkte Steuerpflicht in Deutschland besteht.