Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 25.12.2013 09:27:45

Betreff: Umsatzsteuer Leistungen US-Unternehmen mit Repräsentanz in Deutschland


Rechtsgebiet: Umsatzsteuer
Einsatz: € 35.00
Status: Beantwortet
Eine US-Incoporation mit Sitz im US-Staat Oregon hat eine unselbständige Betriebsstätte in Deutschland (Repräsentanz).
Hieraus ergeben sich folgende Fragen:
1. Ist der Mietvertrag zw. dem Vermieter (deutsches Unternehmen) und der Inc. umsatzsteuerpflichtig?
2. Sind Leistungen deutscher Unternehmen (z. B. Telekom) an die Repräsentanz in Deutschland umsatzsteuerpflichtig?
3. Der Präsident der Inc. ist Deutscher (Unternehmensberater) mit Wohnsitz in Deutschland. Er erhält ein Honorar für diese Tätigkeit.
Ist die Honorarzahlung umsatzsteuerpflichtig?


Antwort geschrieben am 25.12.2013 12:43:15
Marlies Zerban
Binger Str. 51, 55218 Ingelheim, Tel: 06132 78684-0, Fax: 06132 78684-29
Steuerberatung
Bewertungen: 189 4
RSS-Feed www.frag-einen-steuerprofi.de Antworten von Marlies Zerban als RSS-Feed abonnieren!
Sehr geehrter Fragesteller, ich beantworte gerne Ihre Frage im Rahmen einer Erstberatung unter Berücksichtigung der Vorgaben dieser Plattform und Ihres Einsatzes.

Die Frage, ob ein Vertragspartner Umsatzsteuer erheben kann, hängt nicht von der Situation des Leistungsempfängers ab, sondern von der Situation des Leistenden ab. Ist der leistende Unternehmer Unternehmer im Sinne des Umsatzsteuergesetzes, so muss er deutsche umsatsteuer erheben, wenn er eine Leistung im Inland erbringt und der Jahresumsatz über Euro 17.500 liegt. Ausnahme ist die Situation, dass der Leistungsempfänger im Drittland seinen Sitz hat.

Daher kommt es hier darauf an, unter welcher Firmierung das US Unternehmen hier gegenüber den drei Geschäftspartnern auftritt. Welche Anschrift verwenden Sie gegenüber diesen Vertragspartnern?
Bitten klären Sie das in einer Nachfrage, so dass ich Ihre Frage dann abschließend beantworten kann.

Mit freundlichen Grüßen

Marlies Zerban
Rechtsanwältin
Steuerberaterin