Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 05.03.2014 11:27:47

Betreff: Umsatzsteuer bei Amazon Verkäufergebühren


Rechtsgebiet: Umsatzsteuer
Einsatz: € 30.00
Status: Geschlossen
Ich verkaufe Waren über Amazon und habe dort meine Umsatzsteuer ID angegeben für die Verkaufsgebühren, d.h. soweit ich das verstanden habe bin ich in diesem Fall von der Umsatzsteuer befreit, was die Verkaufsgebühren angeht (http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=3486601#ausnahme) .
Das ist ja erstmal ok, jetzt bekomme ich jeden Monat eine Zusammenstellung der Verkaufsgebühren von Amazon, natürlich auch ohne Umsatzsteuer. Die Verkaufsgebühren werden direkt vom Erlös abgezogen den ich ausbezahlt bekomme.

Beispiel:
Erlös: 1000 Eur
Gebühren: 100 Eur (netto)
ich bekomme also 900 Euro ausbezahlt, auf die ich 19% MwSt abführe und die 100 Euro sind bzgl MwSt neutral.

Auf meinem Konto habe ich aber lediglich einen Geldeingang von 900Euro zu verbuchen. wie erfasse ich die Gebühren korrekt, da es keine Entsprechung in den Buchungen auf meinem Konto gibt dafür.

Ich würde denken, ich buche die 100 Euro als Aufwand mit 0% MwSt (eben Gebühren, die ich gezahlt habe) und als Einnahmen von 100 Eur auch mit 0% MwSt. Dann gleicht sich das aus und da ich ohnehin nur 900 Euro ausbezahlt bekommen habe sind auch meine Aufwände damit berücksichtigt...oder kann ich diese Buchung dann ohnehin vernachlässigen, da irrelevant?