Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 09.05.2013 14:07:05

Betreff: Unfallrente aus Berufsgenossenschaft


Rechtsgebiet: Renten, Pensionen
Einsatz: € 50.00
Status: Beantwortet
Hallo,

ich sitze gerade bei meiner Steuererklärung, bisher habe ich diese immer vom Steuerprofi erledigen lassen doch dieses Geld will ich mir künftig sparen und die Erklärung selber online mit Software abgeben.

Ich habe diesbezüglich nur eine Frage zur Steuererklärung.

Seit ca drei Jahren beziehe ich durch einen Arbeitsunfall eine Unfallrente ( Leistungsart 14 ) aus der gesetzlichen Unfallversicherung der Berufsgenossenschaft.
Diese liegt bei ca 800 Euro obwohl ich weiter Vollzeit arbeiten gehe und vollen Lohn erhalte.
Laut BG und anderen sicheren Quellen wurde mir mitgeteilt dass diese Rente steuerfrei ist.
Jedoch soll ich laut entsprechenden Foren die Rente in der Erklärung angeben.
Bei meiner letzten Erklärung durch den Steuerberater wurde scheinbar nichts angegeben obwohl ich es Ihm mitgeteilt habe, im Bescheid von 2011 ist von Rente oder dergleichen nichts zu sehen.
Nun bin ich verunsichert, ich möchte meine Steuererklärung korrekt und gewissenhaft abgeben, und nicht in ein paar Monaten oder Jahren wegen Nichtangabe zur Rechenschaft gezogen werden.
Ich weiss auch nicht ob die BG die Rente an die Finazbehörden weiterleitet.

Nun meine Frage.

Muss ich diese Rente angeben oder nicht, wenn ja, wie gebe ich diese in der Steuererklärung an dass Sie in der Software steuerfrei bleibt, eine spezielle steuerfreie Unfallrente kann ich nirgends angeben.

Herzlichen Dank im voraus