Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 10.12.2012 14:41:17

Betreff: Unterhaltsaufwendungen nach § 33a Abs. 1 EstG


Rechtsgebiet: Einkommenssteuer
Einsatz: € 25.00
Status: Beantwortet
ich unterstütze freiwillig meine 28 jähr. Tochter, weil sie wegen Berufsausbildung wenig verdient. Bisher wurden die Unterstützungsbeträge i.R. der Höchstbeträge anerkannt. Nun hat die Tochter 07.2012 geheiratet. Der Ehemann hat Einkommen aus nichtselbst.Arbeit und trägt einen Teil der LHK mit.

Frage:
Kann ich meine Unterhaltsaufwendungen 2012 , die weiterhin fließen, in meiner ESt.Erklärung unverändert absetzen ?
Inwieweit wird das Einkommen des Schwiegersohns angerechnet ?