Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 04.07.2009 14:54:08

Betreff: Vollstreckungsankündigung


Rechtsgebiet: Finanzamt
Einsatz: € 50.00
Status: Beantwortet
Ich habe vor 3 Tagen eine Vollstreckungsankündigung des FA erhalten. Darin wird eine Steuerschuld von Umsatzsteuer sowie Einkommensteuer aufgelistet. Die Steuerschulden sind unstrittig. Ein Stundungsantrag wurde abgelehnt. Die Selbststädnigkeit wird als Einzelunternehmer ausgeübt. Im Betrieb ist meine Ehefrau als Angestellte MA mit Lohn tätig. Bei der Hausbank wurde ein Kreditantrag gestellt, welcher die Steuerschuld voraussichtlich decken kann. Eine Zusage ist noch nicht eingetroffen. Wie lange habe ich nun Zeit bis das FA mit einer Vollstreckung kommt ? Kann ich eine neue Zahlungsfrist beantragen. Und warum ist der Bescheid auf beide Eheleute ausgestellt. Wahrscheinlich aufgrund der gemeinsamen Veranlagung. Kann ich hier nach dem Eintreffen einer Vollstreckungsankündigung noch laut §273 AO um eine Aufteilung der Steuerschuld bitten.

Vorab bereits vielen Dank für die Beantwortung dieser Fragen


Antwort geschrieben am 04.07.2009 17:07:59
Marlies Zerban
Binger Str. 51, 55218 Ingelheim, Tel: 06132 78684-0, Fax: 06132 78684-29
Steuerberatung
Bewertungen: 189 4
RSS-Feed www.frag-einen-steuerprofi.de Antworten von Marlies Zerban als RSS-Feed abonnieren!

Sehr geehrter Fragesteller, ich beantworte gerne Ihre Frage auf Grund des dargelegten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes: ............

Sie sehen nur 150 Zeichen der Antwort.
Länge der vollen Antwort: 3710 Zeichen.