Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 29.10.2010 09:02:02

Betreff: Vorsorgeaufwendungen


Rechtsgebiet: Sonderausgaben
Einsatz: € 30.00
Status: Beantwortet
Bei der Einkommensteuererklaerung 2007 berechnet das FA meine Vorsorgeaufwendungen wie folgt:
Gesetzliche Rentenversicherung (RV) Arbeitnehmeranteil (AN) gemaess Nr. 23 Lohnsteuerbescheinigung plus AN Anteil am Gesamtsozialversicherungsbeitrag gemaess Nr. 25 der Lohnsteuerbescheinigung plus freiwillige AN Krankenversicherung (KV) plus AN Pflegeversicherung (PV) minus steuerfreie AG Zuschuesse zur KV und PV gemaess Nr. 24 der Lohnsteuerbescheinigung plus Unfall-/Haftpflichtversicherungen..
Die Guenstigerpruefung hat ergeben, dass die Ermittlung eder abziehbaren Vorsorgeaufwendungen nach der Rechtslage 2004 zu einem guenstigeren Ergebnis fuehrt.
Frage: Ist die Berechnung der Vorsorgeaufwendungen richtig insbesondere der Abzug der steuerfreien AG Zuschuesse zur KV und PV? Nach meinem Verstaendnis sind die steuerfreien AG Zuschuesse durch die Kuerzung des Vorwegabzugs nach Paragraph 10, Abs. 3, Nr. 2 EstG bereits beruecksichtigt.