Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 16.01.2012 16:25:55

Betreff: Wohn- und Arbeitsort Schweiz - Aktiendepot in Deutschland oder besser in Schweiz?


Rechtsgebiet: Kapitalvermögen
Einsatz: € 20.00
Status: Geschlossen
Guten Tag

Ich bin Deutscher Staatsbürger und lebe seit 2010 in der Schweiz als B-Aufenthalter. Mein Arbeitsort ist ebenfalls in der Schweiz.

Meine Frage:
Ich möchte ein Aktiendepot eröffnen. Ist dies aus steuerlichen Gründen in der Schweiz oder in Deutschland vorteilhafter?

Ich habe gehört, dass in der Schweiz Einkünfte aus Kapitalerträgen (Wertsteigerung aus Aktien) für Privatpersonen steuerfrei sind. Betrifft dies auch B-Aufenthalter? Gibt es ein Abkommen mit Deutschland? Müsste ich in Deutschland Kapitalertragssteuern/Abgeltungssteuer entrichten, wenn ich dort ein Depot (Aktien) hätte? Oder wird man davon als Steuerausländer befreit?

Ich habe ausserdem ein Fondsdepot in Deutschland, welches steuerbefreit ist, da Steuerausländer. Würde es aus steuerlicher Sicht Sinn machen dieses Depot in die Schweiz zu transferieren?


-- Einsatz geändert am 17.01.2012 15:22:43

-- Einsatz geändert am 18.01.2012 11:05:31