Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 12.08.2013 01:16:02

Betreff: Wohnrecht


Rechtsgebiet: Steuerrecht
Einsatz: € 40.00
Status: Geschlossen
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte meiner Mutter das Haus abkaufen. Der Verkehrswert wurde mit 190.000€ betitelt. Meine Mutter bekommt ein Wohnrecht im Grundbuch eingetragen.

Die Minderung des Kaufpreises beläuft sich nach übliger Berechnung ,mittels Kaltmiete und Sterbetafel, auf ca.90.000€.

Jetzt meine Fragen:

Werden die 90.000€ Minderung noch vom Finanzamt belangt oder habe ich lediglich den Kaufpreis zu leisten?

Muss meine Mutter den Kaufpreis versteuern?

Muss ich nach dem Tod meiner Mutter etwas von der Minderung versteuern?


Würden Sie bei bei 3 weiteren Geschwistern eine andere Möglichkeit der Hausübernahme in Betracht ziehen?

Mit freundlichen Grüßen