Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 15.04.2009 11:27:42

Betreff: Zinsen vom Finanzamt


Rechtsgebiet: Finanzamt
Einsatz: € 20.00
Status: Beantwortet
Ich bin an einer GbR beteiligt. Für die GbR werden F-Erklärungen abgegeben und F-Bescheide erlassen. Nun wurde der F-Bescheid 2000 erst Anfang 2008 erlassen. Hier wurde Einspruch wegen Verjährung eingelegt. Das Finanzamt hat aber trotzdem die Einkommensteuerbescheide 2000 geändert und die Einkünfte aus der GbR 2000 versteuert. Weiterhin wurden Zinsen festgesetzt. Ich habe die Steure und Zinsen gezahlt, aber Einspruch eingelegt. Nach einigem Hin und Her wurde der F-Bescheid 2000 aufgehoben und der Einkommensteuerbescheid ebenfalls aufgehoben; der vorletzte EstBescheid wurd wieder als gültig erklärt. Die nun zuviel gezahlten Steuern wurden mit Vorauszahlungen 1.VJ 2009 verrechnet. Hier ist mir aufgefallen, daß nur die Steurzahlung, nicht aber die Zinsen angerechnet wurden.
Sind die Zinsen im vorgenannten Fall ebenfalls zurückzuerstatten? Muß das Finanzamt den unberechtigt geleisteten Steuerbetrag andererseits nicht auch verzinst zurückerstatten (8 Monate)?


Antwort geschrieben am 15.04.2009 12:01:40
Steuerberater/Dipl.Betriebswirt Ulrich Stiller
Schwabstr. 40, 71229 Leonberg, Tel: 07152/23331, Fax: 07152/22709
Steuerberatung
Bewertungen: 215 5
RSS-Feed www.frag-einen-steuerprofi.de Antworten von Ulrich Stiller als RSS-Feed abonnieren!

Sehr geehrter Ratsuchender, besten Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne auf Grund Ihrer Angaben im Rahmen einer Erstberatung wie folgt beantworte............

Sie sehen nur 150 Zeichen der Antwort.
Länge der vollen Antwort: 1442 Zeichen.

Bewertung der Antwort vom Fragesteller

Hat Ihnen der Steuerberater weitergeholfen?

Wie verständlich war der Steuerberater?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Steuerberater?

Empfehlen Sie diesen Steuerberater weiter?