Diese Seiten wurden archiviert. Eine steuerrechtliche Beratung finden Sie auf den Steuerrecht Seiten von frag-einen-anwalt.de
Frage geschrieben am 22.02.2008 16:52:00

Betreff: PC Periphere (z.B. Festplatte) wie abschreiben?


Rechtsgebiet: Abschreibungen
Einsatz: € 20.00
Status: Beantwortet
Hallo,

da ich einige widersprüchliche Aussagen bisher gefunden habe wüsste ich gern (möglichst belegt mit irgendeinem Paragraphen oder Urteil) die genaue Bewertung des folgenden Sachverhaltes:

Als Ust.-pflichtiger Einzelunternehmer betreibe ich als Nebengewerbe die Erstellung/Pflege und Vermarktung von selbst erstellten Internetseiten. Mein einzigstes Arbeitsmittel ist also mehr oder weniger mein PC.
Für diesen werden ab und zu neue Peripheriegeräte fällig, nicht unbedingt weil etwas kaputt wäre - oftmals auch nur um den Rechner up-to-date zu halten und das Arbeiten damit angenehmer zu gestalten.

Diese Peripherie (z.B. Festplatte, Grafikarte usw.) ist natürlich nicht als selbstständiges Wirtschaftsgut anzusehen, aber ebensowenig als Ersatzteil (denke ich mir da ja nichts kaputt war).

Wie, bis zu welcher Menge (z.B. 1,2, oder 3 Festplatte/Monat) und bis zu welchem Einzelbetrag (bis 150€ oder mehr?) kann man diese Komponenten als Ausgaben geltend machen? Angenommen es wurde eine Festplatte im Wert von 300€ inkl.Mwst. gekauft, muss diese dann über 5 Jahre abgeschrieben werden?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe!


Antwort geschrieben am 22.02.2008 17:24:23
Steuerberater/Dipl.Betriebswirt Ulrich Stiller
Schwabstr. 40, 71229 Leonberg, Tel: 07152/23331, Fax: 07152/22709
Steuerberatung
Bewertungen: 215 5
RSS-Feed www.frag-einen-steuerprofi.de Antworten von Ulrich Stiller als RSS-Feed abonnieren!

Sehr geehrter Ratsuchender, besten Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne im Rahmen einer Erstberatung kurz beantworten möchte: Hier muss zunäch............

Sie sehen nur 150 Zeichen der Antwort.
Länge der vollen Antwort: 1978 Zeichen.